Betriebs- und Betreuungskonzept

1. Rechtsform und Zielsetzung der Einrichtung

In privater Initiative wurde die LICHTWEITE mit der Rechtsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet.

Die LICHTWEITE nimmt eine öffentliche Aufgabe wahr und ist gemeinnützig. LICHTWEITE bietet erwachsenen Menschen, die sich in einer sozialen Notlage befinden ein vorübergehendes (mind. 1 Monat) oder dauerhaftes (1 Monat bis max. Pensionsalter) Zuhause an.

Im Mittelpunkt der Arbeit der LICHTWEITE steht die „Hilfe zur Selbsthilfe“. Der Aufenthalt in der LICHTWEITE soll eine kurzfristige Stabilisierung und eine längerfristige Verbesserung der Lebenssituation der Bewohner bezwecken. Mit der stationären Betreuung soll im geschützten Rahmen der Institution Hilfestellungen geleistet werden zur Stärkung der Eigenverantwortung, der Eigeninitiative und der Selbsthilfe.
Das Ziel der LICHTWEITE nach der Gründungsphase ist das Erreichen höchstes Qualitätsniveau durch ein Qualitätsmanagement bzw. das Erhalten einer Zertifizierung.

2. Vernetzung und Bezug zur Öffentlichkeit

Die LICHTWEITE verfügt über eine gute und enge Zusammenarbeit mit:

• der Gesundheits- und Fürsorgedirektion und der Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern, die als Gesetzgeber und Ansprechpartner für Vorgaben, Betriebsbewilligungen und Subventionen dienen.
• der Gemeinde Madiswil
• den Zuweisern aus Sozialämtern, Vormundschaftsbehörden, Polizei- und Militärdirektion, etc.
• Einrichtungen, wie Strafanstalten, Massnahmen- und Therapiezentren (St. Johannsen, Im Schache, etc.), Psychiatrien (SGM, SRO, St. Urban, UPD Bern,etc.), und andere.
• Ärzten (Heimarzt Dr. Hug) und Psychiater (Forensischer Psychiater Dr. Yasmin),Therapeuten, Apotheke (Lanz) als wichtige Partner der Gesundheitsvorsorge und– versorgung
• Pfarrer verschiedener Religionen
• Angehörigen der Bewohner, freiwilligen MitarbeiterIn- nen und der Bevölkerung. Mit vielfältigen Beziehungen zu den Bewohnern und zur Institution gelten sie als tragendes soziales Netz.
• Verbänden und anderen Institutionen als Partner gleicher Zielrichtung.
• den Medien. Sie haben als Verbindungsglied zur Bevölkerung die Funktion, die Öffentlichkeit über die Institution zu informieren. Aktivitäten und Neuerungen werden regelmässig kommuniziert.

Eine enge Zusammenarbeit mit der zuständigen bzw. einweisenden Stelle ist der LICHTWEITE von grösster Bedeutung, damit eine hinreichende Wirksamkeit erzielt werden kann.

3. Personal

Die LICHTWEITE verfügt aktuell über 550 Stellenprozente für den Heimbetrieb und die Betreuung. Diese Stellenprozente erhöhen sich mit einer grösseren Bewohnerzahl. Das Team der LICHTWEITE besteht aus 6 MitarbeiterInnen und 2 Praktikanten. Ein zusätzliches Team der Nachtbereitschaft betreut die Bewohner am Abend und in der Nacht.

Die Institutionsleitung verfügt über einen Master in Nonprofit- Management und eine sozialpädagogische/-arbeiterische Ausbildung. Alle anderen MitarbeiterInnen verfügen über eine der Funktion entsprechende Ausbildung. Soweit sie sich nicht über eine soziale Ausbildung ausweisen können, werden sie im Rahmen des Aus- und Weiterbildungsprogramms berufsbegleitend gefördert.